It was a dark and stormy night…

Nach einer stürmischen Nacht krochen heute alle etwas müde aus den Zelten. Zum Glück war der angesagte Sturzregen nicht gekommen und kam auch nicht mehr. Nur vereinzelte Tropfen begleiteten zunächst unseren Spaziergang zu einer Gletscherzunge des Vatnajökull. Auf dem Rückweg eroberten wir dann mit einem Großteil der Gruppe die Terrasse des Zeltplatzcafes. Mit Blick auf den Gletscher ließen wir uns isländischen Kuchen schmecken. Nach einer ausgedehnten Mittagspause, folgte der zweiter Spaziergang des Tages. Diesmal ging es zu einem alten Grassodenhof, der dem aus den Nonni und Manni Büchern sehr ähnelte. Auf dem Rückweg kamen wir dann tatsächlich noch an einem Waldstück mit 17 meter hohen Nadelbäumen vorbei, für Island eine wahre Seltenheit. Den Rest des Nachmittags verbrachten wir Barfuss und in kurzen Hosen am Platz. Wir haben die Sonne und auch mal das süsse Nichtstun in vollen Zügen genossen.

One thought on “It was a dark and stormy night…

  1. Urlaub wie er sein sollte….am Wochenende erwarten euch hier über 30Grad….da könnt ihr die kurzen Hosen direkt anlassen 🙂